Chiapudding

Processed with VSCO with hb1 preset

 

Chiasamen sind gerade voll im Trend- es gibt aber auch wirklich gute Gründe, warum ihr sie in eure Ernährung integrieren solltet.

  1. Sie sind reich an Antioxidatien, Ballaststoffen und Proteinen.
  2. Ihr Omega-3 Gehalt ist überdurchschnittlich hoch: mehr als 18g pro 100g Samen. Wer wie ich Vegetarier oder auch Veganer ist, kann seinen Omega-3 Bedarf also super mit einem Chiapudding decken.
  3. Chiasamen enthalten viel Vitamin B1, B3 und Vitamin E sowie viel Eisen und Zink.

(Quelle: http://www.chia-samen.info/)

Hier mein Rezept für einen leckeren Chiapudding:

Ihr braucht:

3 EL Chiasamen

100 ml Mandelmilch oder normale Milch

eine Vanilleschote oder Vanillextrakt

Süßungsmittel- ich verwende Eryhtrit, das bekommt ihr zum Beispiel hier: Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1 x 1 kg)
 

Topping:

TK Erdbeeren oder Himbeeren (oder natürlich gern auch frisches Obst)

Etwas Müsli zum Beispiel von Mymuesli oder selbst gemacht (Blogeintrag folgt)

 

Am besten bereitet ihr eure Chiasamen schon am Abend zuvor vor. Vermischt die Milch mit den Chiasamen und dem Süßstoff und rührt den noch flüssigen Pudding gründlich um. Die Samen quellen jetzt auf- wichtig ist, dass ihr nach ca. 10 Minuten noch einmal rührt, damit die Chiasamen nicht verklumpen. Ihr könnt den Pudding über Nacht im Kühlschrank lagern.  Wenn ihr Tiefkühlfrüchte nehmt, könnt ihr diese schon auf den Pudding tun, sodass die Früchte über Nacht langsam auftauen.

Am Morgen danach noch das Müsli draufgeben und fertig ist mein Chiapudding 🙂

Ich hoffe euch gefällt das Rezept!

xoxo Mona